Presse

21.10.2019, 14:04 Uhr

Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion Heinsberg

Einstimmiges Votum der Fraktion für Stephan Pusch als Landratskandidat 2020

 

Erneut versammelte sich die CDU-Kreistagsfraktion Heinsberg zu einer Klausurtagung in Straelen. Neben Landrat Stephan Pusch waren auch die Dezernenten der Kreisverwaltung sowie Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg und Udo Winkens, Geschäftsführer der WestVerkehr GmbH, eingeladen. Die Beratungspunkte, die auf der Tagungsagenda standen, betrafen alle kreispolitischen Themen...

 

Die Dezernenten berichteten jeweils aus ihren Bereichen und beantworteten in den anschließenden Diskussionen ausführlich die Fragen der Kreistagspolitiker.

Ein besonderer Schwerpunkt der Tagung war die Zukunft des ÖPNV im Kreis Heinsberg, zu dem Udo Winkens einen interessanten Vortrag hielt. Besonders bemerkenswert war für die Teilnehmer, dass der Kreis Heinsberg als Flächenkreis weiterhin von starken Pendlerbewegungen geprägt ist und sein wird und der Individualverkehr immer noch eine große Bedeutung spielt. Dies macht ein attraktives ÖPNV-Angebot umso mehr erforderlich; nicht nur vor dem Hintergrund der aktuellen Klimaschutzdiskussionen, sondern auch zur Entlastung der betroffenen Menschen im Kreis und des Verkehrssystems insgesamt.  
Durch die Einführung und Ausweitung von flexible Bedienungsformen wie Multibus, Fahrradbus und Stadtbus ist hier in den letzten Jahren schon einiges Gutes auf den Weg gebracht worden; weitere Verbesserungsmöglichkeiten im ÖPNV-System insgesamt wurden rege diskutiert. Dabei waren für die Zukunft auch alternative Antriebsformen wie Elektro- und Wasserstoffsysteme durchaus ein Thema.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung war das Thema Braunkohleausstieg und Strukturwandel im Rheinischen Revier sowie sich daraus ergebende Chancen für den Kreis Heinsberg. Hierzu konnte die CDU-Fraktion Ulrich Schirowski als kompetenten Referenten gewinnen. Dieser stellte klar, dass es für das Rheinische Revier um bis zu 15 Mrd. € über drei Perioden, also um gewaltige Fördersummen geht. Hier gilt es, sich als Kreis Heinsberg programmatisch aufzustellen und durch die richtigen inhaltlichen Schwerpunktsetzungen in Form von konkreten Projekten Fördergelder zu generieren. Erste Ansätze hierzu wurden ausführlich vorgestellt und mit großem Interesse zur Kenntnis genommen und diskutiert. Sich hier ergebende Chancen für den Kreis Heinsberg müssen in jedem Falle genutzt werden, waren sich alle Teilnehmer einig.

Zudem unterstützte die CDU-Fraktion einstimmig das positive Votum des CDU-Kreisvorstandes, der bereits die erneute Bereitschaft von Stephan Pusch zur Kandidatur für das Amt des Landrats des Kreises Heinsberg mit Freude begrüßt hat. „Mit Stephan Pusch haben wir einen sehr guten Landrat an der Verwaltungsspitze, mit dem die Zusammenarbeit konstruktiver und zugleich harmonischer kaum sein könnte. Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Heinsberg mit ihm als unserem Landrat auch nach der Kommunalwahl im September 2020 fortzusetzen“, sagte Erwin Dahlmanns unter Beifall aller Tagungsteilnehmer.

Fraktionsvorsitzender Erwin Dahlmanns dankte abschließend den Referenten und den Fraktionsmitgliedern für die intensiven Beratungen, die durchweg konstruktiv verliefen und zahlreiche inhaltliche Schwerpunktsetzungen für die kommende Zeit als Ergebnis hervorbrachten.


aktualisiert von Martin Kliemt, 21.10.2019, 14:12 Uhr